Kieferorthopädische Beratung

Interdisziplinär und zeitgleich erfolgreich behandeln

Dass Stress krank machen kann, steht heute außer Frage. Er zählt zum Beispiel zu den wichtigsten Ursachen für die beinahe typischen, schmerzhaften Verspannungen in der Schulternackenmuskulatur. Wer etwa stets mir hochgezogenen Schultern durchs Leben geht, den plagen schnell wiederkehrende Schmerzen ins Kopf-Nacken Bereich. Der Weg zum Orthopäden liegt dann nahe.

Immerhin 80 % aller Erwachsenen bauen Stress auch ab, indem sie nachts unbewusst mit den Zähnen knirschen. Durch das unbewusste, sehr häufig wiederholte Anspannen der mimischem Muskulatur, sei es aus Abwehrreaktion auf psychische Belastungen, Ärger über Alltägliches oder dem natürlichen Bevorzugen einer Gebissseite heim Kauen, resultiert langfristig eine Kiefer- gelenksfehlstellung. Die Folge können dann Schmerzen und Muskelverhärtungen ins Kopf, Nacken- und Kieferbereich sein, die sich sehr oft morgens verstärkt bemerkbar machen. Dagegen gehen Zahnärzte mit einer Schienentherapie vor. Leider kehren in beiden Fällen bereits gelinderte Beschwerden jedoch wieder zurück, der Therapieerfolg bleibt zeitlich begrenzt. In Göttingen kooperieren wir seit längerer Zeit mit den Orthopäden bei der parallelen Behandlung von Kiefergelenksproblemen und Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule. Denn die beiden Erkrankungen hängen oft zusammen. Bei bestimmten Patienten kehrten die Symptome trotz einer zunächst erfolgreichen Schienentherapie wieder, stellten wir fest. Erst als sie zusätzlich orthopädisch behandelt wurden, stellte sich ein dauerhafter Erfolg ein. Ähnlich erging es den Orthopäden, die auch diese Problematik persönlich gut kennen. Unsere Zusammenarbeit funktioniert deshalb unbürokratisch und führt zu guten Ergebnissen bei den behandelten Patienten. Von unserer zahnärztlichen Praxis aus arbeiten wir gewissermaßen unter einem imaginären „Dach“ mit den Orthopäden zusammen. Unsere Patienten werden sowohl im Orthopaedicum als auch in unserer Praxis behandelt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein schneller Informationsfluss und keine monatelangen Wartezeiten bis zum nächsten Termin. Das ist wichtig für uns da der Erfolg von der zeitlich parallelen Behandlung abhängt. So greifen Schienentherapie, Physiotherapie und bei Bedarf auch eine Entspannungstherapie, die ebenfalls bei uns angeboten wird, in einem modernen, interdisziplinärem Ansatz sinnvoll ineinander. Ein Konzept, für das wir von unseren Patienten durchweg positive Resonanzen erfahren, so dass sie es nicht nur beibehalten wollen, sondern sogar noch ergänzen möchten, beispielsweise uns psychologische Hilfe gegen den Stress.
                                                                                                                                                 
                                                                                                                                                        CHARAKTER

Kontakt: Zahnarztpraxis Dr. Marlie Pirkl-Nolte - Weender Straße 54 - 37073 Göttingen - Tel. 0551/410 50 -  Fax 0551/580 12