Prophylaxe

Kinder und Erwachsenenprophylaxe

Die zahnmedizinische Prophylaxe (gr.: „die Vorbeugung“), auch vorbeugende Zahn- heilkunde oder zahnmedizinische Prävention genannt, beschäftigt sich mit vorbeugenden Maßnahmen, die die Entstehung von Krankheiten an Zähnen und am Zahn- halteapparat verhindern sollen.

Die Prophylaxe ist der wichtigste Zweig der Zahnheilkunde. Ohne sie sind alle anderen Maßnahmen nicht sinnvoll.

Der Zustand der Mundhöhle beeinflusst unser allgemeines Wohlbefinden weit stärker als allgemein angenommen wird. Wir benötigen den Mund zur Nahrungsaufnahme, zum Sprechen und wir drücken Gefühle mit ihm aus. Darüber hinaus sind die Zähne als Stütze der Lippen und Wangen von großer Bedeutung für das Aussehen des Gesichts. Außerdem sind gesunde Zähne ein Schmuck und sie betonen das Gefühl von allgemeiner Gesundheit.

Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches sind weit verbreitet. Ein sehr großer Prozentsatz der Bevölkerung ist davon betroffen. Auch Sie sind diesen Krankheitsrisiken ausgesetzt.

Dabei ist es sehr schwierig seine Zähne vollständig von Belägen frei zu halten. Es zeigt sich, dass trotz intensiver Pflege enge Zahnzwischenräume, Brückenglieder, Kronenränder und Zahnfleischtaschen nicht genügend sauber gehalten werden können. Dort verbleibende Beläge enthalten Bakterien, welche sowohl Karies als auch Entzündungen des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates (Parodontose) verursachen und auslösen können. Karies und Parodontitis könnten durchaus verhindert werden.
Auch Behandlungen von zur Zeit bestehenden Schäden an Zahn und Zahnfleisch sind nur sinnvoll, wenn eine intensive, organisierte und kontrollierte Prophylaxe betrieben wird.
Aus langjähriger Erfahrung mit der Prophylaxe können wir Ihnen viele Tipps zeigen, welche bei konsequenter Anwendung erfolgreich sind und können die langsame und oft schmerzhafte Zerstörung Ihrer Zähne verhindern.

Kontakt: Zahnarztpraxis Dr. Marlie Pirkl-Nolte - Weender Straße 54 - 37073 Göttingen - Tel. 0551/410 50 -  Fax 0551/580 12